Bulkamid logo

Füllstoff für die Aufpolsterung der Harnröhre zur Behandlung der weiblichen Belastungsinkontinenz.

Bulkamid ist ein homogenes hydrophiles Gel, das zu 2,5 % aus Polyacrylamid und zu 97,5 % aus Wasser besteht.

Wieso ist Bulkamid anders?

Zur Erzielung der gewünschten Wirkung ist Bulkamid ist nicht auf eine Reaktion des Wirtsgewebes angewiesen.

Bulkamid: Andere Ergebnisse für ein anderes Füllmittel

≥80% subjektive Erfolgsquote

bei Einsatz von Bulkamid als First-Line-Therapie1-3

Die in 3 separaten Studien von Patientinnen nach Behandlung mit Bulkamid als Primärtherapie berichtete Erfolgsquote

*Durchschnitt von 7 Jahren

Diagramm der subjektiven Erfolgsquoten von Bulkamid nach 1,2,5 und 7 Jahren

*Durchschnitt von 7 Jahren

Hohe Langzeitwirkung

Bulkamid hat gezeigt, dass es seine Wirksamkeit über 1, 2, 5 und 7 Jahre hinweg behält1,3-5

Hohe Langzeitwirkung

Bulkamid hat gezeigt, dass es seine Wirksamkeit über 1, 2, 5 und 7 Jahre hinweg behält1,3-5

Diagramm der subjektiven Erfolgsquoten von Bulkamid nach 1,2,5 und 7 Jahren

*Durchschnitt von 7 Jahren

Nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität1

Median ICIQ-Score vs Follow-up-Zeit

Diagramm der ICIQ und VAS Werte bis zu 5 Jahre nach der Behandlung mit Bulkamid (n=256)

ICIQ – Internationale Konsultation zum Inkontinenzfragebogen

Ausgezeichnetes Sicherheitsprofil


*Transiente Hämaturie

 

Ausgezeichnetes Sicherheitsprofil

Toozs-Hobson2012
Sokol2014
Pai2015
Lobodash2015
Andrews2015
Zivanovic2016
Mohr et al2017
Farrell and Davies2015
Number of patients: 229
Procedure related serious AE’s*:1 (0.4%)
Acute urinary retention: 13 (5.7%)
Urinary tract infection: 8 (3.5%)
De nova urgency: 2 (0.9%)
Follow up time: 12 months
Number of patients: 256
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 1 (0.4%)
Urinary tract infection: 4 (1.6%)
De nova urgency: 2 (0.8%)
Follow up time: 5 years
Year of publication:2015
Number of patients: 354
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 0 (0%)
Urinary tract infection:6 (1.7%)
De nova urgency: -
Follow up time: 7 years
Year of publication:2015
Number of patients:38
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 0 (0%)
Urinary tract infection:1 (2.6%)
De nova urgency: -
Follow up time: 6 months
Number of patients:60
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 0 (0%)
Urinary tract infection:2 (3.6%)
De nova urgency:2 (3.6%)
Follow up time: 12 months
Year of publication:2017
Number of patients:154
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 3 (1.9%)
Urinary tract infection:12 (7.8%)
De nova urgency:-
Follow up time: 3 months
Year of publication:2015
Number of patients:55
Procedure related serious AE’s*:0 (0%)
Acute urinary retention: 1 (1.8%)
Urinary tract infection:0 (0%)
De nova urgency:-
Follow up time: 12 months

Die Bedeutung der Wahlmöglichkeiten für Patientinnen

Die Patientinnen suchen eine Erfahrung, die eine Teilnahme an der Entscheidungsfindung beeinhaltet9,10

Wahlmöglichkeiten für Patienten und Teilnahme an der Entscheidungsfindung werden im Gesundheitswesen immer wichtiger

57%

aller Befragten

bevorzugten kleinere Eingriffe mit geringem Komplikationsrisiko und waren bereit, eine niedrigere Erfolgsquote in Kauf zu nehmen9

17%

aller Befragten

erwarteten eine vollständige Heilung aller Beschwerden nach einer Behandlung ihrer Belastungsinkontinenz9

70%

aller Befragten

möchten über alle Risiken informiert werden, die mit den einzelnen Behandlungsoptionen verbunden sind10

Über 60%

aller Befragten

möchten wissen, welchen Einfluss eine bestimmte Behandlung auf ihre Lebensqualität haben wird10

57%

aller Befragten

bevorzugten kleinere Eingriffe mit geringem Komplikationsrisiko und waren bereit, eine niedrigere Erfolgsquote in Kauf zu nehmen9

17%

aller Befragten

erwarteten eine vollständige Heilung aller Beschwerden nach einer Behandlung ihrer Belastungsinkontinenz9

70%

aller Befragten

möchten über alle Risiken informiert werden, die mit den einzelnen Behandlungsoptionen verbunden sind10

Über 60%

aller Befragten

möchten wissen, welchen Einfluss eine bestimmte Behandlung auf ihre Lebensqualität haben wird10

“Die Möglichkeit einer Teilnahme an der Entscheidungsfindung verbessert den Dialog zwischen Arzt und Patientin und hilft dieser, informierte Entscheidungen zu treffen”

National Institute for Health and Care Excellence (NICE), Britisches Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Bulkamid für Ihre Patientinnen in Frage kommen könnte, oder wenn Sie mehr herausfinden möchten, nutzen Sie die folgenden Links um mehr zu erfahren

Bulkamid logo

Die Freihheit der Wahl

1.Pai A, Al-Singary W. Durability, safety and efficacy of polyacrylamide hydrogel (Bulkamid®) in the management of stress and mixed urinary incontinence: three year follow up outcomes. Cent European J Urol. 2015; 68(4): 428-433. 2. Andrews et al. Bulkamid® – does the volume injected affect outcome? IUGA 2015 Poster. 3. Lobodasch K & Brosche T. Long-term effectiveness and durability of Bulkamid® as primary treatment of stress urinary incontinence – a longitudinal study. ICS 2015 abstract. 4. Sokol ER, Karram MM, Dmochowski R. Efficacy and safety of polyacrylamide hydrogel for the treatment of female stress incontinence: a randomized, prospective, multicenter North American study. J Urol. 2014 Sep;192(3):843-9. 5. Toozs-Hobson P, Al-Singary W, Fynes M, Tegerstedt G, Lose G. Two-year follow-up of an open-label multicenter study of polyacrylamide hydrogel (Bulkamid®) for female stress and stress-predominant mixed incontinence. Int Urogynecol J. 2012 Oct;23(10):1373-8. Epub 2012 Apr 25. 6 Zivanovic I, Rautenberg O, Lobodasch K, Von Bünau G, Walser C, Viereck V. Urethral bulking for recurrent stress urinary incontinence after mid urethral sling failure. Neurol Urodynam 2016 Mar 31. Epub ahead of print. 7.Mohr S, Marthaler C, Imboden S, Monga A, Mueller MD, Kuhn A. Bulkamid (PAHG) in mixed urinary incontinence: What is the outcome? Int Urogynecol J. 2017 Nov;28(11):1657-1661. doi: 10.1007/s00192-017-3332-5. Epub 2017 Apr 17. 8. Farrell S, Davies J. Outpatient Bulkamid injections – experience in a district general hospital. UKCS 2015. Oral presentation. 9. Robinson D, Anders K, Carozo L, et al. What do women want? Interpretation of the Concept of Cure. Journal of Pelvic Medicine & Surgery. November/December 2003 – Volume 9 – Issue 6 – pp 273-277. 10. Alston C, Paget L, Halvorson G, et al.. Communicating with patients on health care evidence. Institute of Medicine of the National Academies. 2012